Bordeaux
Sehenswürdigkeiten
© goodluz - Fotolia.com
Übersicht: Sehenswürdigkeiten Bordeaux
Bordeaux, die steinerne Stadt, enthüllt ihre Reize all jenen, die sich während der Stadtbesichtigung Zeit nehmen und den Blick auch mal nach oben schweifen lassen. Man muss in den verschlungenen Straßen der Altstadt schon Mal um sich blicken, denn überall findet man Zeichen der reichen Stadtgeschichte: Steinmasken an Häuserfassaden, ein einsamer, romantischer Brunnen, mittelalterliche Gässchen.

Tipps für Touristen in Bordeaux




BORDEAUX, TAUSEND UND EINE ART DIE STADT ZU ENTDECKEN

Ein Spaziergang von einem Stadtviertel zum anderen ...
Am besten entdeckt man Bordeaux zu Fuß. Jedes Stadtviertel von Bordeaux hat seinen eigenen Charakter: das kosmopolite Viertel Saint-Michel mit seinem Wochenmarkt am Samstag und dem Flohmarkt am Sonntag, das alte Viertel Saint-Pierre, auch „Vieux Bordeaux“ genannt, mit seinen malerischen Gassen. Das Viertel Grands Hommes, auch „goldenes Dreieck“ genannt, mit seinen Stadtvillen und Luxusboutiquen. Das Viertel Chartrons, ehemalige Hochburg der Reeder und Weinhändler. Auf dem Quais des Chartrons ist jeden Sonntagmorgen Wochenmarkt. Hier halten die Bordelaiser Frühschoppen mit Austern und Weißwein. Der denkmalgeschützte Bereich von Bordeaux ist, nach Paris, der größte Frankreichs. 1967 vom damaligen Kultusminister André Malraux gegründet, umfasst er heute 147 Hektar im Stadtzentrum mit Gebäuden von unabstreitbarem architektonischem Wert aus dem 17., 18. und 19 Jahrhundert.


Die Antiquitätenhändler
Im Stadtviertel Chartrons haben die Weinhändler heute Antiquariaten und Trödelläden den Platz überlassen. Im Viertel Saint-Michel kann man im Antiquariat Passage Saint-Michel ebenso gut nach Schätzen stöbern, wie Mittag essen.Die mitten im Stadtzentrum gelegene Rue Bouffard ist ausschließlich Antiquitäten und antiken Möbeln vorbehalten.


Die grünen Lungen der Stadt: Parkanlagen und Gärten
Bordeaux besitzt zahlreiche Plätze und Gärten. Der 10 Hektar große englische Garten Jardin Public wurde im 18. Jahrhundert vom Stadtverwalter Tourny angelegt und ist heute ein sehr beliebter Bürgerpark. Auf der Rückseite des Palais Rohan liegt der Rathauspark mit den beiden Galerien des Museums für Schöne Künste (Musée des Beaux Arts). Der erst kürzlich im Stadtviertel Bastide auf dem rechten Ufer angelegte Botanische Garten verdeutlicht die Biodiversität der Region mit seinen Lianen, Rebstöcken und Kletterpflanzen, Seerosen, Papyrus und anderen Wasserpflanzen. Der 1881 angelegte Parc Bordelais in Bordeaux-Caudéran, einem der Wohnviertel von Bordeaux, ist 30 Hektar groß.

Im Stadtviertel Bordeaux Lac liegt der Stadtwald Bois de Bordeaux mit seinem Trimmpfad und zahlreichen Baumarten aus Europa und Nordamerika. Direkt daneben liegt der Parc Floral mit seinen Pflanzensammlungen und einem mehr als 5000 m² großen Rosenhain. Ein wesentliches Sinnbild der Ausstattung des linken Flussufers ist der Sportpark Saint Michel , der am 1. Mai 2009 dem Publikum übergeben wurde. Diese erstmalige Fläche von 5,5ha am Ufer der Garonne zwischen der Zufahrt zur Steinbrücke und dem Kai Sainte Croix, bietet mehrere Flächen für Spaziergänge und Erholung, Spiel und Sport im Freien, freier und kostenloser Zugang.


Bordeaux, autofreie Zone
Seit 1998 wird am ersten Sonntag jedes Monats im Rahmen der Veranstaltung « Sonntag in Bordeaux » das Stadtzentrum zwischen 9 und 18 Uhr zur autofreien Zone. Während dieser Zeit können Publikum und Familien die zahlreich angebotenen kulturellen und sportlichen Aktivitäten wahrnehmen: Fußgänger, Radfahrer und Inline-Skater sind dann Herren der Straße! Die Radfahrer haben sich seit 1997 im Rahmen eines breit angelegten Programms der Stadtverwaltung zur Anlage von Radwegen die Stadt zurückerobert, und diesem umweltfreundlichen Verkehrsmittel so zu einem neuen Durchbruch verholfen. Es ist übrigens möglich, Räder auszuleihen und somit Bordeaux entlang der 550 km langen Radwege zu entdecken!

Bordeaux mit der Straßenbahn
Seit 2004 bietet dieses moderne, umweltfreundliche und innovative Verkehrsmittel die Möglichkeit zur Entdeckung der Bordelaiser Baudenkmäler und Grünanlagen. Dank des innovativen Antriebssystems APS (Bodenversorgung mit Strom) blieb die architektonische Einheit des historischen Stadtkerns durch Unterlassung von Oberleitungen erhalten. Die Straßenbahn hat die Lebensqualität der Einwohner entscheidend verbessert. Die Stadt und ihr nahes Umland sind moderner und bürgerfreundlicher geworden. Doch die Straßenbahn ist nicht nur ein Transportmittel, dank ihr konnten Radfahrer und Fußgänger sich die Stadt zurückerobern. Entlang der Bahnlinien wurden die Straßen erneuert, verschönert und neue Bürgersteige angelegt. Der nunmehr beschränkte Autoverkehr in der Innenstadt verbessert entscheidend die Lebensqualität. (siehe Beilage – die Zufahrten)

Bootsfahrten
Entdecken Sie Bordeaux vom Fluss aus. Abfahrt vom Quai Louis XVIII, gegenüber den Quinconces. Die Ausflugsboote Aliénor, Burdigala, Le Sorrelina und noch zahlreiche andere bieten Bootsausflüge und kleine Kreuzfahrten entlang den Hausfassaden aus dem 18. Jahrhundert. Bordeaux für Feinschmecker Eine besondere Führung für Feinschmecker und Naschkatzen zur Entdeckung der Bordelaiser Köstlichkeiten: Baillardran, König des Cannelé (berühmtes Bordelaiser Gebäckstück), Badie, eines der ältesten Weinfachgeschäfte der Stadt, das Käsegeschäft Jean d’Alos oder die Markthalle im Stadtviertel Capucins.

Bordelaiser Nachtleben
Nach dem Sonnenuntergang geht Bordeaux noch lange nicht schlafen! Jetzt füllen sich die Bars und Discotheken in allen Ecken der Stadt. An der Place de la Victoire stürmen die Studenten die Kneipen und Caféterrassen. Die Kais sind bekannt für ihre Diskotheken und in der Altstadt finden Nachtschwärmer zahlreiche netten Kneipen.

Absoluter Trend sind momentan in Bordeaux die Hafenbecken im Stadtviertel Bacalan. Restaurants, Bars und Diskotheken erobern die alten Lagerhäuser des Jachthafens, einer der Hochburgen des Bordelaiser Nachtlebens



Sightseeing Tipps
Das Fremdenverkehrbüro von Bordeaux bietet das ganze Jahr hindurch eine Stadtführung an, täglich um 10 Uhr sowie 15Uhr im Sommer. Bordeaux Monumental, die Vitrine des bordelaiser Kulturerbes in der Altstadt von Bordeaux, schildert in einer permanenten Ausstellung die gesamte Geschichte der Stadt und bietet regelmäßig Aktivitäten und Voträge (täglich – Eintritt frei)

Diejenigen, die Innovierung und Autonomie vorziehen, können Bordeaux auch mit Hilfe ihres Mobiltelefons erkunden. Das Fremdenverkehrbüro von Bordeaux bietet einen touristischen Rundgang in Französisch une Englisch an „Allo Visit“ welcher der Straßenbahnlinie A folgt und nur soviel wie ein Ortsgespräch kostet Das Office de Tourisme organisiert jeden 1. und 3. Samstag des Monats alle zwei Monate eine Führung durch Bordeaux unter gastonomischem Aspekt. Diese balade gourmande, in Partnerschaft mit einem Gastronomen der Stadt zusammengestellt, führt durch verschiedene traditionsreiche Läden der Stadt, wo lokale Produkte probiert werden können: Schokoladenpavé aus Bordeaux, das berühmte Canelé-Gebäck mit einem festen Kaffee (der einzige auf der Welt, der verkehrt herum serviert wird), Käse aus der Dordogne oder den Pyrenäen, aber auch Foie Gras und Bordeauxwein.

Im Anschluss an die Einstufung als Weltkluturerbe der UNESCO im letzten Juni, veranstaltet das Fremdenverkehrsbüro von Bordeaux eine nächtliche Stadtrundfahrt im Cabriobus „ Bordeaux Weltkulturerbe“ zur Entdeckung des als Kulturerbe eingestuften Bereichs: 1 810 ha, d.h. die Hälfte der Stadt, 347 historische Bauweerke, ein geschützter Sektor von 150ha mit 3 Kirchen (Saint- André, Saint- Michel und Saint- Seurin) die im Rahmen der Jakobswege bereits zum Weltkulturerbe gehörten. Als weitere Neuigkeit 2008 bietet das Fremdenverkehrsbüro an, Bordeaux UNESCO und seine klassifizierten Fassaden vom Wasser aus an Bord des Ausflugsschiffes „Burdigala“ mit einer Führung zu entdecken (Einschiffung Kai des Queyries). Das Fremdenverkehrsamt von Bordeaux organisiert das ganze Jahr hindurch geführte Ausflüge mit unterschiedlichen Themen in die verschiedenen Weinberge des Bordelais wie das Médoc, Saint-Emilion, Graves, Sauternes usw….dazu gehören Verkostungen und ein Mittagessen im Weingut.

Die Besucher entdecken Schlösser mit Prestige und internationalem Ruhm, sowie kleine Familiengüter und können sogar im Herbst an der Ernte teilnehmen. Und für die Fleißigsten organisiert das Fremdenverkehrsamt von Bordeaux jeden Donnerstag eine Einführung in die Verkostung begleitet von feinem Käse von einem der besten Käsehändler in der Stadt. Um das Angebots für jede Art von Publikum noch zu bereichern, bietet das Fremdenverkehrsamt jetzt 3 Routen an, die im September 2007 das Label „Tourismus & Behinderung“ für motorisch Behinderte und Gehörgeschädigte erhielten. Seit Januar 2007 setzt sich das Fremdenverkehrsamt für den Tourismus zur touristischen Entdeckung von Wirtschaftsstandorten’ ein und hat einmal im Monat ein Angebot zur Entdeckung von wirtschaftlichen Kulturgütern.

Weitere Informationen: www.bordeaux-tourisme.com

| zurück |








          
Werbung:
Schnell gefunden:
Veranstaltungen Bordeaux:
 
Ihr Reisewetter in Bordeaux:

Werbung:
Häufige Suchbegriffe:
Städtereise Stadtrundfahrt Kurztrip Anreise Tourist Info Information Ausflug Wochenende Sehenswürdigkeiten Hotels Museums Besuch Restaurants Sightseeing Bordeaux



Bordeaux für Touristen - Sehenswürdigkeiten im Überblick - Touristeninformation und Cityguide Bordeaux mit Servicebeiträgen und Informationen rund um das Thema Städteurlaub, Kurztrip, Wochenendreise und Städtereisen wie z.B. nach Bordeaux mit der Möglichkeit zur Online und Internet Buchung von Low-Cost Flügen nach Bordeaux, Flugtickets nach Bordeaux, Hotels in Bordeaux, Sightseeing Touren in Bordeaux, Stadtrundfahrten und Tourist Info in Bordeaux sowie von Lastminute, Pauschal- und Individualreisen nach Bordeaux. Die Touristeninformation wird durch Online Reiseführer ergänzt.